Unabhängige Filmproduktionen, Aufklärung und Information sind wichtig.

Auch Sie können dieses Projekt mit Info-Kino.com mit dem Wanderkino unterstützen in dem Sie auf diesen Link gehen:

>> Projekt unterstützen <<

5G – Die Technik die Türen öffnet?

Dieser Film stellt kritische Fragen zu dem neuen Mobilfunkstandard 5G und regt zur Diskussion an.

Bald auch online verfügbar als VOD Film (Video On Demand). Wir reagieren damit auf die Covid Maßnahmen und fertigen eine Online-Version. Der Kino-Film mit Diskussionsveranstaltung wird fortgesetzt sobald dies wieder möglich ist.

Um den neuen „Mobilfunkstandard 5G“ hat eine kontroverse Diskussion begonnen.
Die Befürworter sprechen hier von nie dagewesenen Chancen und technischen Möglichkeiten, die beispielsweise das autonome Fahren, Smart-Home Anwendungen und hohe Übertragungsgeschwindigkeiten sowie flächendeckende Verfügbarkeit erst möglich machen.
Wirtschaftliche Interessen und Schlagworte wie „Digitalisierung“ und „Technischer Fortschritt“ werden hier groß geschrieben.
Die Aussage der Befürworter: „Wir brauchen 5G!“

Die Gegner der 5G-Technologie hingegen warnen vor eventuellen gesundheitlichen Früh- und Spätfolgen, möglichen Sicherheitslücken in den IT-Netzwerken und einem zweifelhaften Eingriff in die Privatsphäre durch den Einsatz der 5G-Technik in privaten Haushalten. Hier geht ein Aufschrei durch die Reihen, der nach besserer Informationspolitik, der Berücksichtigung der neuen Frequenzen und Technologien bei der Gesetzgebung verlangt und angepasste Messmethoden fordert. Der hohe Energiebedarf und die zusätzliche Belastung durch die  flächendeckende neue 5G Technologie stellt die Betreiber der Anlagen gerade im Zusammenhang mit der fortschreitenden Klimaerwärmung, sowie den Anforderungen an den Umwelt- und Tierschutz, nicht zuletzt aber auch in Fragen von Immission- und Gesundheitsschutz vor große Herausforderungen.
Die Aussage der Gegner: „Das Vorsorgeprinzip muß eingehalten werden!“

Im Einzelnen soll die Vernetzung unserer Gesellschaft mit dem neuen Funk-Standard 5G technisch weitgehend über Mobil-Einheiten und Kommunikations-Sende-Anlagen, die ca. alle 100m installiert werden sollen, sowie über ca. 23.000 Satelliten erfolgen. Der massive Ausbau der 5G-Infrastruktur schafft damit wesentlich größere Kapazitäten um Milliarden von Endgeräten anzusteuern und parallele Up- und Downloads zu ermöglichen. Technisch gesehen sind das großartige Zukunftsperspektiven. Aber wie steht es mit der damit verbundenen zusätzlichen Hintergrund-Strahlenbelastung? Sie soll für die gesamte Bevölkerung deutlich ansteigen. Wissenschaftler warnen bereits vor den möglichen Auswirkungen.

Der Autor und Filmemacher Matthias Nieschke:
„Wir benötigen eine Plattform, damit wir die Fakten und Informationen diskutieren können. Sowohl zu den Chancen, aber auch den Risiken für Gesundheit und Umwelt, bei der sich alle Bürger, Ärzte, Lehrer, Eltern, Amts- und Entscheidungsträger informieren können! Mein Film und Wanderkino soll einen Beitrag dazu leisten“ — Er stellt in dem Film viele Fragen zu dem Thema 5G-Funk-Netzausbau und nimmt Bezug auf eine oberbayrische Region rund um Miesbach, Schliersee und Tegernsee.

Zum Inhalt des Films: 29min (Es wird noch eine 90min Version erscheinen)

Dies ist die komprimierte Version des Films. Sie dient mit seinen 29min als Auftakt für eine Diskussions-Veranstaltungen mit Referenten und hat folgenden Inhalte:

Die Schnittstellen zu unserem Landkreis Miesbach, dem Lebensraum und den Menschen dahinter sollen verdeutlicht werden. Technische Neuerungen und Möglichkeiten, Fakten aus internationalen Studien, aktuelle Grenzwerte, Informationen zum geplanten 5G-Ausbau. Interviews mit betroffenen Anwohnern, Fachleuten, Bürgermeistern, Baubiologen, Firmeninhabern, Tourismus Betreibern, Landwirte, Imker, Ärzte und Wissenschaftler. Folgen für unsere Gesundheit sowie Umwelt und einschneidende Veränderungen in allen Lebensbereichen. Unsere Heimat, unser Fremdenverkehr als Wirtschaftsfaktor und die Zukunft unserer Kinder.

Wie kann diese Art von Film überhaupt zustande kommen?

Ich sehe diesen Film als meine Mission und Herzensangelegenheit an. Ich selbst investiere viel Zeit und persönliche Ressourcen. Viele Treffen, die redaktionelle Zusammenarbeit mit der Initiative Zivilcourage Miesbach sowie die Unterstützung vieler Interessierter und Engagierter aus der Region haben den Film erst möglich gemacht. Und dennoch möchte ich auch Sie um aktive Unterstützung bitten: Für eine unabhängige Recherche und Berichterstattung, für Telefonate, Fahrten zu Interviews, die Erstellung von Bildmaterial, Schreiben von Texten, die Auswertung von Studien, die dafür notwendige Technik und Mitarbeiter. Deshalb bin ich für Spenden dankbar, die mich hier erreichen können: https://www.mediaworld.solutions/unterstuetzung/

5G ist ein Thema welches uns alle betrifft!

Mit freundlichen Grüßen

Filmemacher, Matthias Nieschke

Anfragen bitte an “Kontakt@info-kino.com